Endoskopie

Endoskopie – (Gastroskopie Magenspiegelung – Coloskopie Dickdarmspiegelung)

Mittels endoskopischer Verfahren kann sowohl der obere Verdauungstrakt (Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm) als auch der untere Verdauungstrakt (Dickdarm) direkt inspiziert werden. Dazu benutzen wir Videoendoskope mit einer Mikro-Chip-Kamera.

 

Über zusätzliche Kanäle in den Endoskopen können kleine Instrumente eingeführt werden, sodass auch Eingriffe durchgeführt werden können, z.B. Gewebeprobeentnahmen, Polypabtragungen, Blutstillungen.

 

Bei der endoskopischen Untersuchung müssen Hygienevorschriften gewissenhaft beachtet werden. Vor allem die Pflege und Desinfektion der empfindlichen Endoskope erfordert genaues und sorgfältiges Arbeiten.

 

Unsere Endoskope und die Endoskopieeinrichtung werden fortlaufend durch ein unabhängiges Institut durch Probenentnahmen und andere Prüfungen auf die Einhaltung der Hygienevorschriften getestet.

(Hygienezertifikat KVB)

 

Um Endoskopieuntersuchungen durchzuführen, sind die Ärzte verpflichtet der Ärtzekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung eine entsprechende Fachkunde nachzuweisen.

 

Zwei Arzthelferinnen unserer Praxis verfügen über eine umfangreiche Ausbildung in der Endoskopieassistenz und nehmen darüber hinaus an jährlichen Auffrischkursen, z.B. an der Uni Erlangen, teil.

 

Die Qualität jeder einzelnen Untersuchung wird dokumentiert und anonymisiert an die KV weitergeleitet.

Darüber hinaus nehmen wir an einer freiwilligen Zertifizierung durch die KVB teil. Durch jährliche Stichprobenprüfung wird die Qualität zusätzlich kontrolliert.

 

Die Vorbereitung und den Ablauf entnehmen Sie bitte dem Vorbereitungsmerkblatt.



Vorbereitungsblatt
Vorbereitung_Kolo.pdf
PDF-Dokument [90.4 KB]